Seien Sie Gastgeber/in der Ortsgespräche 2019 mit Thüringens Ministerin Birgit Keller

21. Februar 2019 – 29. September 2019

Seien Sie Gastgeber/in der Ortsgespräche 2019 mit Thüringens Ministerin Birgit Keller!

Bewerben Sie sich jetzt! Wir freuen uns auf Ihre Projekte.

Sie leben in einem Dorf und haben bereits Projekte verwirklicht, die das Leben in Ihrem Ort noch lebenswerter machen?

Oder haben Sie eine Idee, wie Sie die Lebensqualität im ländlichen Raum erhalten oder sogar verbessern möchten? Wenn Ihre Ideen in eine dieser vier Kategorien passt, umso besser.

  1. Zusammenarbeit und Unterstützung für das Leben im ländlichen Raum
  2. Regionale Wertschöpfung/Landwirtschaft/Wirtschaft
  3. Wohn- und Lebensqualität/Daseinsvorsorge
  4. Mobilität/ Digitalisierung

Erzählen Sie uns von Ihren Projekten und Ideen. Laden Sie Ministerin Keller ein und lassen Sie Ihren Ort Gastgeber für ein Ortsgespräch 2019 sein.

An folgenden Terminen kann Ministerin Keller Ihr Dorf für ein Ortsgespräch 2019 besuchen:  

Donnerstag, 21. Februar 2019

Mittwoch, 13. März 2019

Mittwoch, 22. Mai 2019

Mittwoch, 19. Juni 2019

Mittwoch, 21. August 2019

Mittwoch, 19. September 2019

Teilen Sie uns in Ihrer Bewerbung mit, welchen Termin Sie für ein Ortsgespräch bevorzugen.

Hier gehts zum Bewerbungsformular

Was Sie noch wissen sollten. Fragen und Antworten zur Veranstaltungsreihe

Warum möchte Frau Ministerin mit Ihnen ins Gespräch kommen?

Bereits in 2018 war die Ministerin in vier Ortsgesprächen im ländlichen Raum in Thüringen unterwegs. Die Ergebnisse der Ortsgespräche dienen als Grundlage, die Förderprogramme für den ländlichen Raum in Thüringen an aktuelle Entwicklungen anzupassen und zu verbessern. Ministerin Keller betrachtet die Ortsgespräche nicht als einmaliges Projekt, sondern als einen Prozess. Die gesellschaftliche Entwicklung im ländlichen Raum Thüringens ist dynamisch und die Förderangebote des Thüringer Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft müssen fortlaufend auf Aktualität überprüft werden. Deshalb setzt Ministerin Keller die Ortsgespräche 2019 fort.

Wer kann sich als Gastgeber/in bewerben?

Vertreter/innen von Dörfern oder Dorfregionen aus der Kommunalpolitik, Vereinen oder anderen ehrenamtlichen Strukturen.

Wie läuft die Auswahl der Gastgeberdörfer ab?

In der Bewerbung stellen Sie uns kurz Ihre Ideen und Ihr Dorf vor. Nutzen Sie hierzu das online-Formular (Link). Nachdem Sie das Formular online versendet haben, erhalten Sie eine Bestätigung über den Eingang Ihrer Bewerbung. Die Akademie Ländlicher Raum sichtet die eingereichten Bewerbungen/Einladungen. Danach wird gemeinsam mit Ministerin Birgit Keller nach verschiedenen Kriterien entschieden, welche Dörfer Gastgeber für die Ortsgespräche 2019 sein werden. Die Bewerbungsfrist endet am 10. Januar 2019. Die Auswahl der Veranstaltungsorte erfolgt bis Ende Januar.

Wie erfolgt die Auswahl der möglichen Gastgeberorte?

  1. Ihre Projekte, Ideen oder Herausforderungen sind den oben genannten Handlungsfeldern zuzuordnen.
  2. Ihr Projekt hat maßgeblich das Leben in Ihrem Dorf verbessert und sollte auch anderen Dörfern bekannt gemacht werden.
  3. Ihr Projekt widmet sich aktuellen Herausforderungen und spiegelt die Bedürfnisse im ländlichen Raum wider.
  4. Ihr Projekt ist besonders nachhaltig angelegt. Ihr Betreiber-/ Unterhaltungskonzept ist besonders überzeugend.
  5. Bei der Auswahl wird zudem auf eine ausgewogene thematische und regionale Verteilung der Gastgeberorte geachtet.
  6. Ihr Ort/ Ihre Dorfregion verfügt über einen Veranstaltungsraum mit Platz für bis zu 80 Personen und mit geeigneten logistischen und technischen Voraussetzungen für ein Ortsgespräch (Heizungs- und Sanitäreinrichtungen, evtl. barrierefreie Zugänge, Mikrofonanlage).

 

Wie läuft solch ein Besuch der Ministerin ab?

17:00 - 17:30 Uhr 
Besichtigung eines der vorgeschlagenen Projektbeispiele, es bleibt dem Gastgeber überlassen, ob er ein gutes Projekt zeigt oder eines mit Handlungsbedarf

17:45 - 19:15 Uhr
moderiertes Gespräch der Ministerin mit den Teilnehmern

ab 19:15 Uhr
gemeinsamer Ausklang

 

Das Ortsgespräch wird medial begleitet und im Internet dokumentiert.

 

Wer organisiert und trägt die Kosten für die Veranstaltung?

Die Akademie wird gemeinsam mit dem Gastgeber den Besuch vorbereiten und beteiligt sich an den Kosten für die Durchführung. Das Moderatorenteam wird ebenfalls durch die Akademie gestellt.

 

Unter den folgenden Links erhalten Sie weitere Informationen und Eindrücke von den Ortsgesprächen 2018 und zur Zukunftswerkstatt in Weimar:

https://www.thueringen.de/th9/tmil/presse/aktuelles/veranstaltungen/108121/

http://www.alr-thueringen.de/themen/ortsgespraech-leben-im-laendlichen-raum/

 

Nach oben

Film "Zukunftswerkstatt" Weimar