16.09.2019

Nehmen die extremen Wetterereignissen zu?
Wie hoch ist das künftige Risiko für die Landwirtschaft?
Welche Möglichkeiten des betrieblichen Risikomanagements haben Landwirte?
Sind Dürrehilfen und andere ad-hoc-Hilfen auch in der Zukunft sinnvoll und möglich?

Renommierte Vertreter aus Wissenschaft, Politik und Verwaltung werden diese und weitere Fragen auf der Tagung „Risikomanagement in der Landwirtschaft“ diskutieren und beantworten:

Am Montag, den 16. September 2019,
10.00 Uhr bis ca. 16.00 Uhr

in Apolda, Egon-Eiermann-Bau, Auenstraße 11.

Das Tagungsprogramm mit interessanten Vorträgen und einer spannenden Podiumsdiskussion finden sie hier

Bitte merken Sie sich den Termin in Ihrem Kalender vor. Sie können sich aber auch jetzt bereits für die Tagung anmelden. Dies sichert Ihnen früh einen Platz, denn die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Die Tagung ist kostenfrei und eine gemeinsame Veranstaltung des Thüringer Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft und der Thüringer Aufbaubank. Sie wird mit Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) gefördert.

 

 

Ort:
Apolda, Egon-Eiermann-Bau, Auenstraße 11
Organisator:
TMIL, Aufbaubank Thüringen